Gemalte Maibäume statt eines echten.

Unser Jugendwart Marco Diemer hat mit Hilfe seiner Jugendgruppe im Dorf Malblätter verteilt, auf denen die Rieblinger Kinder ihren Wunsch-Maibaum ausmalen konnten. Aufgrund der Corona-Situation wurde die traditionelle Maifeier abgesagt bzw. untersagt.

Die Ergebnisse hängen nun am Tor des Feuerwehrhauses und können sich wirklich sehen lassen! Vielen Dank fürs Mitmachen!

  • Von Rieblinger Kindern gemalte Wunsch-Maibäume, weil kein echter aufgestellt werden durfte. Aufgehängt am Tor des Feuerwehrhauses.
  • Von Rieblinger Kindern gemalte Wunsch-Maibäume, weil kein echter aufgestellt werden durfte.
  • Von Rieblinger Kindern gemalte Wunsch-Maibäume, weil kein echter aufgestellt werden durfte.
  • Von Rieblinger Kindern gemalte Wunsch-Maibäume, weil kein echter aufgestellt werden durfte.
  • Von Rieblinger Kindern gemalte Wunsch-Maibäume, weil kein echter aufgestellt werden durfte. Aufgehängt am Tor des Feuerwehrhauses.

Der folgende Text ist der Maibaum-Galerie beigefügt:

Liebe Kinder,
Liebe Eltern,

nachdem wir heuer keine Maifeier halten dürfen und leider auch keinen Maibaum aufstellen, möchten wir uns an der „Maibaum – Malaktion“, die im ganzen Landkreis stattfindet, beteiligen. An dieser Stelle vielen Dank an unsere Jugendfeuerwehr für die Unterstützung und das Austeilen der Maibaumbilder.

Dabei entstanden diese einzigartigen Maibäume von den Kindern aus Rieblingen, die schöne und farbige Bilder in dieser außergewöhnlichen Zeit gestaltet haben. 

In diesem Sinne viel Spaß beim Anschauen und bleibt alle Gesund.

Giftpflanzenbeseitigung in Rieblingen

Handarbeit: Giftpflanzen-Beseitigung in Rieblingen

Das giftige Jakobskreuzkraut hat sich auch in und um Rieblingen stark ausgebreitet. Da die Pflanze beim Verzehr für Mensch und Tier eine tödliche Gefahr darstellt, entschloss sich die Freiwillige Feuerwehr Rieblingen gemeinsam mit anderen örtlichen Vereinen zu einer Flursäuberungsaktion der etwas anderen Art. Unter der Leitung des 1. Kommandanten Christian Thoma schwärmten etwa 15 Mitglieder der Feuerwehr und des Obst- und Gartenbauvereins am Samstag, den 18. August 2012 mit Spaten und Hacken bewaffnet zur händischen Bekämpfung des Krauts aus.

Die Giftpflanze ist, wie im Bayernteil der WZ bereits berichtet (http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Giftiges-Kreuzkraut-breitet-sich-aus-id21468486.html), auf ungedüngten Flächen auf dem Vormarsch. Auf den Rieblinger Fluren waren dies einerseits Straßenränder sowie die ökologische Ausgleichsfläche der Umgehungsstraße beim Kneippbecken. Das gesammelte (Un)kraut wurde nach Abschluss der Räumaktion bei der Kneippanlage kontrolliert in einer Feuerschale verbrannt.

Heiß machen auf die Feuerwehr

Jugendaktionstag bei den Rieblinger Brandschützern

Jugendaktionstag 2010 - Feuerlöscherübung in der Schuttgrube
Jugendaktionstag 2010 – Feuerlöscherübung in der Schuttgrube

Die Freizeitgestaltung von Jugendlichen ist ein oft diskutiertes gesellschaftliches Thema, Ebenso wie die Entwicklung zu einer Gesellschaft von lauter „Einzelkämpfern“. Eine interessante Perspektive der Mitarbeit in einem Verein, der sich ehrenamtlich zum Schutz der Bevölkerung engagiert, bot der Jugendaktionstag der Freiwilligen Feuerwehr Rieblingen. Dieser fand am Samstag, den 16. Oktober 2010 statt.

„Heiß machen auf die Feuerwehr“ weiterlesen