EINSATZ. Dienstag, 14. Mai 2024, ca. 18:45 Uhr.
Über eine Art „Telefonkette“ wurde zunächst ein Gruppenführer der Feuerwehr Rieblingen darüber informiert, dass in einem Wohnhaus im Unterdorf eine Spülmaschine zu qualmen begonnen habe.

⚠️ An dieser Stelle gleich der Hinweis: In einem solchen Fall bitte stets den Notruf 112 wählen, um keine Zeit zu verlieren! ⚠️

„“ weiterlesen

Zwei weitere Lehrgangsabschlüsse in einer Woche

Nachdem am Montag bereits Andre und Felix den Atemschutzlehrgang abgeschlossen hatten (siehe hier), kamen am darauffolgenden Wochenende noch einige weitere Urkundenträger*innen hinzu!

Die Abschlussprüfung der MTA-Ausbildung und damit nun als Truppführer*in zukünftig im Einsatz sind (auf dem Gruppenbild von links nach rechts) Julijan, Anna, Anna, Andre und Anna. Matthias hat am gleichen Tag den Maschinisten-Lehrgang Teil 1 erfolgreich abgeschlossen.

Wir freuen uns über die bestandenen Prüfungen und die stetige Verstärkung unserer aktiven Einsatzkräfte!

Erste Hilfe Kurs am Karsamstag

Die Wichtigkeit des Themas Erste Hilfe ist im Bewusstsein unserer Feuerwehr tief verankert. Aus diesem Grund führten wir (wieder) einen großen EH-Kurs durch, der mit 21 Teilnehmenden (vormittags verteilt auf drei Gruppen) stark besetzt war. Da wir in der glücklichen Lage sind, drei kompetente Lehrkräfte für dieses Thema in unseren eigenen Reihen zu haben, war der Auffrischungskurs am Karsamstag ein echtes Heimspiel.

„Erste Hilfe Kurs am Karsamstag“ weiterlesen

Wenige Einsätze – und dennoch viel bewegt!

Die Rieblinger Feuerwehr schaut bei ihrer Generalversammlung zurück – und in die Zukunft

So viele Jugendliche bei der Feuerwehr-Versammlung? Beinahe eine ganze Tischreihe im Bürgerhaus Rieblingen war nur mit Mitgliedern der Jugendgruppe besetzt! Dies wurde auch von Christiane Grandé, die als Vertreterin der Stadt Wertingen an der Versammlung teilnahm wahrgenommen. Und im Verlauf der Veranstaltung war der Feuerwehr-Nachwuchs immer wieder ein Thema, wie sich zeigen sollte.

„Wenige Einsätze – und dennoch viel bewegt!“ weiterlesen

Die Retter von morgen

„Ihr seid die Jugend von heute und die Retter von morgen“ – unter diesem Motto hatten wir Mädchen und Jungen aus Rieblingen eingeladen, um ihnen das Hobby „Feuerwehr“ vorzustellen. 🙌🏼

Die Kinder werden in nächster Zeit (oder sind es bereits) zwölf Jahre alt und können damit in unserer Jugendgruppe den Einstieg in die Welt der Freiwilligen Feuerwehr finden. Von zwölf Eingeladenen waren acht gekommen. Es hat uns Spaß gemacht, den Samstagnachmittag mit ihnen zu verbringen. 🤝

„Die Retter von morgen“ weiterlesen

Erfolgreiche Leistungsprüfung

Erfolgreich haben beide angetretenen Gruppen die Leistungsprüfung mit jeweils lediglich zwei Fehlerpunkten bestanden.

Eine Gruppe führte den Löschaufbau mit Atemschutz durch, die andere Gruppe ohne. Als Schiedsrichter waren die beiden Kreisbrandmeister (KBM) Thomas Schuhwerk und Daniel Riegl sowie Franz Wörle vor Ort und hatten alle Abläufe genau im Blick.

„Erfolgreiche Leistungsprüfung“ weiterlesen

Sirenenprobealarm am 14. September 2023

Am Donnerstag, den 14. September 2023 erproben Bund, Länder und Kommunen ihre Warnsysteme in einer gemeinsamen Übung.

Dazu wird um 11 Uhr eine Warnung ausgelöst; um 11.45 Uhr gibt es eine Entwarnung.

An diesem Aktionstag wird neben der Sirenenprobenalarmierung auch die Notfall-Informations- und Nachrichten-App „NINA“ getestet.

Informationen zum Download der App „NINA“ stehen auf der Internetseite des Landkreises https://www.landkreis-dillingen.de/Warn-App-NINA.n222.html zur Verfügung.

Die Sirenenalarmierung soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen,

ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems

zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen.

Zudem stehen Informationen auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration unter

www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.php zur Verfügung.

Außerdem wird die Probewarnmeldung ebenfalls über Cell-Broadcast von der Nationalen Warnzentale des Bundes verschickt.

Mit dieser in Deutschland neu eingeführten Technik können Warnungen an viele Mobilfunkgeräte einfach, schnell, zielgenau, datensparsam und anonym versandt werden.

Einzelheiten zum bundesweiten Warntag am 14. September 2023, dem System „Cell Broadcast“ usw. finden Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

www.bbk.bund.de oder www.bundesweiter-warntag.de.

Inspektion unserer Feuerwehr

Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr Rieblingen. Nein, das bedeutet nicht, dass wir zum Kundendienst mussten oder ähnliches …

Vielmehr ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jede Feuerwehr alle drei Jahre durch die Kreisbrandinspektion besichtigt wird. Dabei werden neben der Überprüfung von Dokumentationen hinsichtlich Atemschutz und Gerätschaften selbstverständlich auch die Fähigkeiten der aktiven Mannschaft begutachtet.

„Inspektion unserer Feuerwehr“ weiterlesen

MTA-Zwischenprüfung bestanden

Wir freuen uns, dass André Honold erfolgreich die Zwischenprüfung der Modularen Truppausbildung abgelegt hat.

Gemeinsam mit den Feuerwehren Zusamaltheim und Sontheim hatte unser Kamerad dort diesen Teil der Ausbildung absolviert. Zum Gruppenfoto und um die Absolventen zu beglückwünschen war auch KBM Thomas Schuhwerk vor Ort.

Atemschutzübung im Keller

Gemeinsam mit drei Kameraden der Feuerwehr Hohenreichen wurde in einer Halle der Firma Berchtenbreiter in Rieblingen geübt. Während die Atemschutzgeräteträger sich in der vernebelten Halle und dem Keller auf die Suche nach den als vermisst gemeldeten Personen machten, waren die Kräfte im „Außendienst“ damit beschäftigt, eine Wasserversorgung herzustellen und nötiges Material für den „Innendienst“ bereitzustellen (beispielsweise den Lüfter, um bei Bedarf eine Entrauchung mittels Überdruckbelüftung durchführen zu können).

Wie auf dem Foto zu sehen ist: die Wärmebildkamera ist in der verrauchten Umgebung ein exzellentes Hilfsmittel zum Auffinden von Personen.

Verkehrsunfall an der Einfädelspur

Wenige Minuten nach dem Beginn der regulären Feuerwehrübung zum Thema Technische Hilfeleistung an einem verunfallten Pkw wurden wir zu einem echten Verkehrsunfall alarmiert.

Da die Einsatzstelle an der östlichen Anschlussstelle der Staatsstraße 2033 gemeldet war, rückten wir vom Übungsort unverzüglich aus. Allerdings stellte sich heraus, dass sich der Unfall an der westlichen Auffahrt im Bereich der Einfädelspur ereignet hatte.

„Verkehrsunfall an der Einfädelspur“ weiterlesen

Eine tolle „Lange Nacht der Feuerwehr“


Wow, wir sind echt begeistert! Unsere Lange Nacht der Feuerwehr war trotz des nicht sehr einladenden Wetters sehr gut besucht. Bratwürste ausverkauft, Steaks ausverkauft – das hatten wir nicht erwartet!

Neben dem Essen standen natürlich Feuerwehrthemen im Vordergrund: besonders gut wurden die Schulungen zur Handhabung eines AED (Automatischer Externer Defibrillator) angenommen.

„Eine tolle „Lange Nacht der Feuerwehr““ weiterlesen

Neuer Gruppenführer in Rieblingen

Wir gratulieren und freuen uns, Jonas Göttlicher nun in der Riege der Gruppenführer begrüßen zu können.

Er hatte den einwöchigen Lehrgang an der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried erfolgreich abgeschlossen und ist nun berechtigt und befähigt, die blaue Gruppenführerweste zu tragen.

Wir wünschen ihm stets das nötige Gespür für die richtigen Entscheidungen – und nehmen ihn aber dabei selbstverständlich mit den erfahrenen Gruppenführern an die Hand!

Hinweispfeil zum Rieblinger Defi

Der Betriebshof der Stadt Wertingen (im Bild Mitarbeiter Martin Thoma) hat am Montag, 30. August 2022 den neuen Hinweispfeil zum Defibrillator angebracht.

An zentraler Stelle im Ort, direkt an der Hauptstraße weist der Pfeil nun auch Ortsfremden den Weg zum AED (Automatischer Externer Defibrillator), der sich am Feuerwehrhaus befindet.

Denn das Gerät nützt natürlich nichts, wenn es niemand findet.

Die Kosten für das Schild hat sich der Feuerwehrverein mit der Stadt geteilt: wir haben das Schild bezahlt, die Montage hat die Gemeinde übernommen – vielen Dank dafür.

Ölspur durch Rieblingen

Unser 2. Kommandant Daniel Heider alarmierte am Mittwochabend, 24. August 2022 mehrere Einsatzkräfte aus Prettelshofen und Rieblingen, da sich eine kräftige Ölspur im Bereich der Ortsdurchfahrt (Bliensbacher Straße) und im weiteren Verlauf über den Kirchenweg nach Prettelshofen erstreckte.

„Ölspur durch Rieblingen“ weiterlesen

Sicherung des Bittganges nach Neuschenau

Der traditionelle Bittgang der Kirchengemeinde zur Kapelle Maria in Re in Neuschenau von Prettelshofen und Hirschbach wurde von den Feuerwehren Rieblingen und Hirschbach abgesichert.

Während des Bittganges und der Messe an der Kapelle sperrten die Einsatzkräfte die Straße von den beiden Zufahrten.

Neben dem 1. Kommandanten waren vier Mitglieder der Jugendgruppe im Einsatz.

Maibaumfeier 2022 – schön war’s!

Eine rundum gelungene Veranstaltung war die Aufstellung des Maibaums und die anschließende Feier! Und das nicht nur, weil sie nach zwei Jahren Pause endlich mal wieder überhaupt stattfinden konnte.

Erfreulich viele neue Gesichter sah man beim Essen, Trinken und am Lagerfeuer. Das freut uns besonders, wenn die Neu-Rieblinger zu unserer Maibaumfeier kommen.

Die vorhergehende Aufstellung des geschnitzten Baumes lief unter dem Kommando von Feuerwehrkommandant und Maibaum-Capo Christian Thoma ohne Zwischenfälle ab.

Neben dem bekannten und beliebten Schweinebraten vom Grill bot die Jugendgruppe der Feuerwehr in diesem Jahr erstmal Pommes Frites zum Verkauf an – dies wurde erwartungsgemäß insbesondere von den jungen Besucher:innen gut angenommen. Der gesamte Erlös aus dem Pommes-Verkauf geht an die Jugendgruppe.

Zu späterer Stunde gab es am Lagerfeuer wieder Musik vom Feuerroten Soundmobil. Damit die Jungs von der Nachtwache auch bis morgens durchhalten. Und sie haben es geschafft.

Die Bilder zeigen auch die Vorbereitungen, die bereits in den Vortagen begonnen hatten. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!