Wildtierrettung: Reh im Zaun

Unter dem Einsatzstichwort THL Großtierrettung wurde die Feuerwehr Rieblingen am Samstagnachmittag alarmiert. Eine Radfahrerin hatte an der Alten Landstraße zwischen Prettelshofen und Bliensbach ein Reh entdeckt, das sich im Drahtzaun einer Schonung verfangen und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Mit dem Seitenschneider konnte das Tier befreit und dem mittlerweile hinzugerufenen Jagdpächter übergeben werden.

Verkehrsunfall auf der Kreisstraße bei Rieblingen

Verkehrsunfall auf der Kreisstraße DLG 33 an der Abfahrt der Staatsstraße bei Rieblingen am Nachmittag des 3. August 2021. Zwei Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich kollidiert. Glücklicherweise wurden keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt, dies wurde bei der Alarmierung bereits angegeben.

„Verkehrsunfall auf der Kreisstraße bei Rieblingen“ weiterlesen

Kraftstoff auf der Straße

Auf dem Zubringer der Staatsstraße 2033 nach Rieblingen hatte sich bei einem Fahrzeug in Fahrtrichtung Norden die Krafstoffleitung gelöst. Die Fahrt endete daraufhin natürlich schnell – auf der Straße blieb ein etwa ein Meter großer Fleck zurück.

Die angerückten Feuerwehrleute nahmen den Kraftstoff mit Bindemittel auf und reinigten die Straße mit Wasser.

Nach rund 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Unwettereinsatz in Wertingen

Am Sonntagabend des 6. Juni 2021 wurde die Rieblinger Feuerwehr gegen 18.30 Uhr zur Technischen Hilfeleistung Unwetter in Wertingen alarmiert. Das Einsatzstichwort war Keller unter Wasser.

Im Bereich Wertingen und einigen Ortsteilen war in kurzer Zeit ungewöhnlich starker Regen gefallen, so dass in der Stadt und mehreren Ortsteilen und anderen Gemeinden des unteren Zusamtals zahlreiche Keller und Straßen überflutet wurden.

Durch die Wertinger Innenstadt ergossen sich schlammbraune Sturzbäche und richteten in zahlreichen Gebäuden Schäden an.

„Unwettereinsatz in Wertingen“ weiterlesen

Verkehrsunfall zwischen Rieblingen und Markt

Erneut wurde die Feuerwehr Rieblingen zu einem Verkehrsunfall gerufen: am Nachmittag des 16. März 2021 (13.40 Uhr) alarmierte die ILS (Integrierte Leitstelle) Augsburg zu einem überschlagenen Auto an der Staatsstraße 2033. Die Fahrerin habe das Auto bereits verlassen, so die Meldung.

„Verkehrsunfall zwischen Rieblingen und Markt“ weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße bei Bliensbach

Zur Unterstützung der Verkehrsleitung nach einem tödlichen Verkehrsunfall waren Kräfte der Rieblinger Feuerwehr am Morgen des 10. März 2021 ab 5.51 Uhr auf der Staatsstraße 2033 im Einsatz.

Mutmaßlich aufgrund eines missglückten Überholmanövers im Bereich einer Kurve stießen zwei Pkw frontal zusammen. Dabei verstarb ein 30-Jähriger noch am Unfallort.

„Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße bei Bliensbach“ weiterlesen

Motorradfahrer kollidiert mit Reh

Auf der Alten Landstraße zwischen Prettelshofen und Rieblingen kam es am Morgen des 24. September 2020 zu einem Wildunfall. Um 4.50 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Ein Motorradfahrer stieß in Fahrtrichtung Rieblingen mit einem Reh zusammen. In Folge der Kollision wurde der Mann über die Leitplanke geschleudert. Vermutlich beim Anprall hieran zog er sich eine Beinverletzung (Fraktur) zu.

„Motorradfahrer kollidiert mit Reh“ weiterlesen

Brandeinsatz im Keller eines Hauses in Rieblingen

Zu einem „Brand Keller (Person in Gefahr) (B 3 P)“ wurden am Mittwoch, den 9. September 2020 gegen 18 Uhr die Feuerwehren aus Rieblingen, Wertingen, Prettelshofen und Biberbach alarmiert.

Obwohl in der Alarmierung vermeldet wurde, dass wahrscheinlich alle Personen das Haus verlassen hätten, war höchste Eile geboten.

„Brandeinsatz im Keller eines Hauses in Rieblingen“ weiterlesen

Zweiter Einsatz in einer Nacht: Güllegrube ausgelaufen

Offenbar mutwillig wurden die Ablassschieber eine Güllegrube im Laugnaer Ortsteil Osterbuch geöffnet.

Ein Anrufer meldete der Leitstelle, dass im Kanal eine große Menge stinkender Flüssigkeit vorhanden sei.

Von dem um 5.34 Uhr alarmierten Großaufgebot an Einsatzkräften konnte ein Teil auf der Anfahrt abbestellt werden. Die örtlichen Feuerwehren verdünnten die ausgelaufene Gülle mit Wasser und reinigten die betroffenen Bereiche.

„Zweiter Einsatz in einer Nacht: Güllegrube ausgelaufen“ weiterlesen

Verkehrsunfall zwischen Rieblingen und Asbach

Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin, die am Montagnachmittag, 3. August 2020 mit ihrem Fahrzeug von der Straße angekommen war.

Obwohl das Auto im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam und sie von einem Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit wurde, trug sie augenscheinlich keine Verletzungen davon.

Neben der Feuerwehr Rieblingen waren auch Polizei, Notarzt und Rettungsdienst vor Ort.

Pkw-Brand bei Rieblingen

Zu einem brennenden Pkw auf der Bliensbacher Straße (außerhalb der Ortschaft in Richtung Wertingen) rückten die Feuerwehren aus Biberbach und Rieblingen am 16. März 2020 um kurz nach 14 Uhr aus.

Der Brand war beim Eintreffen der Wehren bereits mit einer Wasserflasche gelöscht worden, sodass die Kameraden aus Biberbach unvermittelt zurückfahren konnten.

Leicht angekokelt: die Abdeckung aus dem Kofferraum

Offenbar an einem Stromkabel im Kofferraum des Fahrzeuges war ein Schmorbrand entstanden.

Neben der Feuerwehr war auch eine Polizeistreife aus Wertingen vor Ort.

Verkehrsabsicherung beim Nikolausmarsch

Das Feuerwehrfahrzeug "Florian Rieblingen 47/1" steht schräg auf der Kreisstraße DLG 33, um die Straße für den Nikolausmarsch zu sperren.
Absperrung auf der Kreisstraße DLG33 wegen des Nikolausmarsches.

Um den „Wanderweg“ der vorweihnachtlichen Veranstaltung abzusichern, sperrten vier Einsatzkräfte gemeinsam mit vier Mitgliedern der Jugendgruppe die entsprechenden Straßenabschnitte kurzfristig ab. So konnte der Marsch vom Feuerwehrhaus zum Container gefahrlos durchgeführt werden.

Wildunfall auf der Staatsstraße

Verkehrslenkung an der Zufahrt zur St2033 mit dem Feuerroten Soundmobil
Verkehrslenkung an der Zufahrt zur St2033 mit dem Feuerroten Soundmobil. Im Hintergrund die Kräfte der Feuerwehr Prettelshofen, die den fließenden Verkehr von der Staatsstraße ausleiteten.

Ein Fahrzeug erwischte frontal ein Reh, welches dadurch in der Windschutzscheibe einschlug und den Fahrer verletzte.

Die Feuerwehren aus Rieblingen und Prettelshofen waren zur Verkehrsabsicherung und -Lenkung im Einsatz. Außerdem waren der Rettungsdienst, Notarzt, First Responder und die Polizei vor Ort.

Kellerbrand: Atemschutzübung mit vier Feuerwehren

Christian Thoma (1. Kommandant der FF Rieblingen) rüstet sich während der Fahrt mit Atemschutz aus.
Atemschutz anlegen während der Fahrt zum Einsatzort.

Eine groß angelegte Atemschutzübung mit vier beteiligten Feuerwehren hatte Kreisbrandmeister Thomas Schuhwerk vorbereitet. Auf dem Betriebsgelände der Firma Alois Killisperger rückten am Mittwochabend (4. September 2019) Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren Binswangen, Gottmannshofen, Laugna und Rieblingen an.

Im Keller unter der großen Fahrzeughalle waren mehrere vermisste Personen aufzuspüren und zu retten. Natürlich waren die Räume mit Hilfe einer Nebelmaschine verraucht.

Besonderes Augenmerk wurde bei der Übung auf die Koordination und Handhabung der Atemschutzüberwachung gelegt: Da sich stets mehrere Trupps im Gebäude befanden und weitere Trupps in Bereitschaft waren, keine ganz einfache Aufgabe.

Einsatzübung im neuen Bauhof

(Künstlicher) Rauch dringt aus dem Gebäude des Bauhofs der Stadt Wertingen.
(Künstlicher) Rauch dringt aus dem Gebäude des Bauhofs der Stadt Wertingen.

Obgleich die Tagestemperaturen von über 30 Grad den Schweiß schon in Strömen fließen ließ, fand am Abend eine große Gemeinschaftsübung statt.

Es war zwar bekannt, dass an diesem Tag eine Übung stattfindet. Aber die Alarmierung fand realitätsgetreu mittels Sirene, Piepser und Alarm-App statt, so dass sich die Feuerwehrleute erst dann auf den Weg machen konnten.

Die Feuerwehren Gottmannshofen, Bliensbach, Prettelshofen und Rieblingen sowie der First Responder Zusamtal fanden sich nach kurzer Zeit an der neuen Bauhofhalle an der Donauwörther Straße ein.

„Einsatzübung im neuen Bauhof“ weiterlesen

Schon wieder Brand im „Adler“

Da der Abriss der alten Gastwirtschaft in der Rieblinger Ortsmitte aller Voraussicht nach in nächster Zeit erfolgen wird, stand das Gebäude im Juni mehrfach als Übungsobjekt für größere Atemschutz-Einsatzübungen zur Verfügung.

Am 19. Juni 2019 wurden die Feuerwehren Gottmannshofen sowie ein Halbzug der Feuerwehr Wertingen und der First Responder Zusamtal nach Rieblingen alarmiert. Die Rieblinger Feuerwehr war bei diesem „Heimspiel“ ohnehin vor Ort.

Das Gebäude war wieder völlig mit Nebelmaschinen verraucht. In einem (weitgehend) rauchfreien Raum befanden sich die Mitglieder der Rieblinger Feuerwehr-Jugendgruppe. Neben der Personensuche und -Rettung von Übungspuppen kam diesmal auch die Wertinger Drehleiter zum Einsatz, um die echten Personen aus dem ersten Obergeschoss retten zu können.