Unwetter: Verschmutzte Straße

Durch starken Regen war die Kreisstraße DLG 33 zwischen Asbach und Rieblingen mit angespültem Schlamm verschmutzt. Zu diesem Kleinalarm wurde die Feuerwehr Rieblingen am späten Abend des 5. Juli mittels Funkmeldeempfänger (Piepser) und Handy alarmiert. Die Sirene heulte deswegen nicht.

„Unwetter: Verschmutzte Straße“ weiterlesen

Unwetter: Baum auf Straße

Im Verlauf des an diesem Samstagabend über die Region hinwegziehenden Unwetters fiel in Rieblingen der Strom aus. Daraufhin fanden sich mehrere Feuerwehrleute am Gerätehaus ein, zumal im Nachbarort die Sirene heulte.

Zur Unterstützung der FF Wertingen rückte eine Staffel der Rieblinger Feuerwehr auf die Staatsstraße 2033 aus. Im Zuge einer Erkundungsfahrt im Ortsgebiet mussten lediglich einige Äste weggeräumt werden. Die Kreiseinsatzzentrale in Dillingen alarmierte die FF Wertingen zu einem Einsatz auf der St 2033. Da die Kameraden bereits anderweitig eingesetzt waren, baten sie die FF Rieblingen um Unterstützung (diese hatten sich bei der Einsatzzentrale Wertingen als „am Gerätehaus“ angemeldet).

Zwischen den Kreuzungen Laugnastraße und Zusmarshauser Straße (auf Höhe Firma Glas Trösch) befanden sich Äste und Unrat auf der Staatsstraße. Die Straße wurde geräumt. Da keine weiteren Einsätze abzuarbeiten waren, rückte die Rieblinger Mannschaft um 0:30 Uhr wieder ein.

Einsatzübung – Stadelbrand in Neuschenau

„Stadelbrand in Neuschenau!”

Diese Alarmierung leitete eine unangekündigte Einsatzübung im Rahmen der Brandschutzwoche 2011 ein.
Am Freitag, dem 16. September 2011 wurden um 19 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Rieblingen, Prettelshofen, Hirschbach und Hohenreichen in den Weiler Neuschenau gerufen.

„Einsatzübung – Stadelbrand in Neuschenau“ weiterlesen

Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Bliensbach

Zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes mitten in Bliensbach wurden am frühen Morgen des Montags, 4. Juli 2011, rund 140 Einsatzkräfte alarmiert.
Bereits bei der Anfahrt war schon von Weitem zu sehen, dass sich das Gebäude (Stall mit Heustock) im Vollbrand befand.

„Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Bliensbach“ weiterlesen

ÜBUNG – Brandbekämpfung unter Atemschutz

Die erste Atemschutzübung mit dem eigenen Fahrzeug und den frisch gebackenen „A-Trägern“ wurde unter möglichst praxisnahen Bedingungen abgehalten. Das angenommene Einsatzobjekt war der Geräte-Stadel des 1. Kdt. Christian Thoma in der Bliensbacher Straße 19. Vor Ort informierte der Einsatzleiter (Ch. Thoma) die Einsatzkräfte über das vorliegende Szenario: Brand im Schuppen, eine vermisste Person. Die Atemschutztrupps rüsteten sich sogleich aus, während der Rest der Mannschaft eine Wasserversorgung aufbaute, die Atemschutzüberwachung installierte, für Strom und Ausleuchtung der Einsatzstelle sorgte und die Verkehrsabsicherung übernahm.

„ÜBUNG – Brandbekämpfung unter Atemschutz“ weiterlesen

Verkehrsunfall auf St2033

Verkehrsunfall bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der St2033

Zu seinem ersten „echten“ Einsatz rückten elf Mann der Freiwilligen Feuerwehr Rieblingen mit deren neuem Tragkraftspritzenfahrzeug in den Morgenstunden des 26. Januars 2010 aus. Um 6.23 Uhr wurden die Wehren Rieblingen, Prettelshofen und Gottmannshofen von der Leitstelle Augsburg zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2033 gerufen. Bei winterlichen Straßenverhältnissen war auf Höhe Prettelshofen ein Pkw Mitsubishi nach dem Zusammenstoß mit einem Audi von der Straße abgekommen und unterhalb der Böschung liegen geblieben. Dabei verletzte sich eine Person leicht, vermutlich auf Grund des nicht angelegten Sicherheitsgurtes. Zwei weitere am Unfall beteiligte Personen blieben unverletzt. Der anwesende Rettungsdienst übernahm die Versorgung.

„Verkehrsunfall auf St2033“ weiterlesen